Kasematten
Featured

Kasematten

 
Frankfurts Untergrund erleben

2009 konnten Archäologen des Frankfurter Denkmalamtes einen Abschnitt der Stadtbefestigung freilegen, die der Festungsbaumeister Dilich ab 1628 errichten ließ.

Dabei wurde auch eine unterirdische Galerie nachgewiesen, wie sie offenbar an keiner anderen Stelle der barocken Frankfurter Stadtmauer vorhanden ist. Mit einer begehbaren Länge von über 40 m und einer lichten Höhe von 4 m stellt diese Verteidigungsanlage ein imposantes und hochrangiges Kulturdenkmal dar.

Video zu den Kasematten bei 17:30Live.


Termine für die Kasematten-Führungen
Anmeldung beim Führungsdienst erforderlich. Maximal 5 Personen pro Anmeldung möglich. 

Reservierungen für Führungen durch die Kasematten sind nur mit einer Bestätigung gültig. Anfragen über den Anrufbeantworter sind noch keine verbindliche Bestätigung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Führungsdienst von Mittwoch – Freitag 9–15 Uhr
Telefon: 069 212-39344   

Termine 2024

Juni 
1. Samstag 14 Uhr  keine freien Plätze
1. Samstag15:30 Uhr keine freien Plätze 
20. Donnerstag 18 Uhr
26. Mittwoch 18 Uhr
29. Samstag 14 Uhr 
29. Samstag 15:30 Uhr

Juli
10. Mittwoch 18 Uhr
14. Sonntag 14 Uhr
14. Sonntag 15:30 Uhr
28. Sonntag 14 Uhr 
28. Sonntag 15:30 Uhr

August
4. Sonntag 14 Uhr
4. Sonntag 15:30 Uhr
7. Mittwoch 18 Uhr
15. Donnerstag 18 Uhr
21. Mittwoch 18 Uhr

September
8. Sonntag 14 Uhr
8. Sonntag 15:30 Uhr
10. Dienstag 18 Uhr

Führungsgebühr: 7 € regulär/5 € für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.
Bitte bringen Sie das Geld passend mit. 


Wichtige Hinweise:
Der Zugang zu den Kasematten ist nicht barrierefrei.
Keine sanitären Anlagen vor Ort.
Bitte halten Sie die Teilnahmegebühr passend bereit.
Keine Ermäßigungen mit MuseumsuferCard.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.