Atzmann

Der Atzmann
aus St. Leonhard

4. Juni – 27. Juli 2014

Im Sommer 2012 wurde bei Grabungen des Frankfurter Denkmalamtes in der Kirche St. Leonhard, ein Atzmann geborgen – eine lebensgroße, aufrecht stehende Skulptur mit liturgischen Gewändern, die auf ihren Händen eine Pultplatte trägt. Dieser Typus eines stummen Dieners wurde zu Beginn des späten Mittelalters erfunden und hat heute großen Seltenheitswert.Der Pultträger wirft ein Streiflicht auf die Stiftertätigkeiten Frankfurter Patrizierfamilien, wie der Familien Monis und Weiß von Limpurg. Sie stifteten die kostspielige Figur im Jahr 1441 für den Chordienst.


zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.